Gebäudethermografie

 Startseite > Leistungsspektrum > Gebäudethermografie
Heizwärme ist ein besonders wichtiger Faktor in jedem Haus. Haben sie hohe Heizkosten und das Gefühl das Heizwärme verloren geht, liegt es vermutlich an Schwachstellen in der Gebäudehülle - auch Wärmebrücken genannt.

Durch eine Gebäudethermografie decken wir für sie diese Schwachstellen auf, liefern Ihnen Anhaltspunkte gegen ein ungemütliches Wohnklima und sorgen dafür das Sie keine Probleme mehr mit Zugluft oder kalten Wänden haben werden.

Gründe für eine Thermografie

Rund 75% der Energie eines Privathaushaltes wir für das Heizen aufgewendet. Mangelnde Hausdämmung beim Dach, der Fassade oder den Fenstern führt zu großem Verlust von Heizwärme.

Thermografie hilft Ihnen außerdem dabei:
  • Wärmelecks vor einer Sanierungsmaßnahme aufzuspüren
  • Qualität handwerklicher Bauleistungen beim Neubau zu prüfen
  • Qualität nach einer durchgeführten Sanierung zu prüfen

Die Funktionsweise

Mit einer speziellen, leistungsstarken Infrarotkamera wird die Wärmeverteilung auf der Fassade Ihres Hauses aufgenommen. Mängel, Leckagen und Schäden werden durch die Farbgebung auf den Thermografieaufnahmen ebenfalls sichtbar gemacht. Der anschließende Thermografiebericht informiert Sie danach über den Zustand Ihrer Immobilie.

Infrarotkamera

Mit der speziellen Infrarotkamera werden mehrere Aufnahmen von Ihrem Gebäude erstellt. Durch die verschiedenen Farben wird die Wärmestrahlung auf den Infrarotbildern dokumentiert. Mit Hilfe der Thermografie lassen sich Rückschlüsse auf Unterschiede der Oberflächentemperatur zu und können dadurch energetische Schwachstellen ermittelt werden. Je größer die Farbunterschiede desto stärker der Wärmeverlust , so bedeutet Rot zum Beispiel einen hohen, Gelb einen mittleren und Grün einen geringen Wärmeverlust.

Vorraussetzungen

Die Vorrausetzungen für eine optimale Untersuchung sind folgende:

  • Das Gebäude sollte beheizt sein.
  • Optimale Außentemperatur unter 5 °C.
  • Es müssen günstige Witterungsbedingungen vorhanden sein, denn Wind, Sonne, Schnee und Regen beeinflussen die Resultate. Gute Aufnahmen entstehen vor allem nachts oder in den Morgenstunden.
  • Anwendungsgebiete

    Für folgende Bereiche ist die Thermografie möglich:

  • Fachwerkkonstruktionen unter Mineralputz
  • Leckagen im Innenbereich
  • Flachdachsanierungen
  • Undichtigkeit und Leckagen im Außenbereich
  • Überprüfung der Fußbodenheizung